Themenspecial: Notfall

Was tun, wenn es drauf ankommt?

Ob zu Hause, im eigenen Garten oder unterwegs: Im Notfall ist immer schnelle Hilfe und die richtige Reaktion gefragt! Damit auch Ihnen schnell geholfen werden kann, haben wir die wichtigsten Punkte in unserem großen Themenspecial für Sie zusammengefasst:

 

Notrufsysteme retten Leben

Es ist eine schreckliche Vorstellung: Man ist alleine und es passiert ein Unfall! Keiner kann Hilfe leisten, und man selbst ist nicht in der Lage, zum Telefonhörer zu greifen, um den Notruf zu wählen. Doch das muss nicht sein, denn für Notfälle wie diesen gibt es eine einfache Lösung... Weiterlesen

 

Was tun bei einem Herzinfarkt?

Jedes Jahr erleiden 220 000 Deutsche einen Herzinfarkt. Jeder Vierte überlebt nicht. Das könnte man ändern. Deshalb sollte jeder wissen, was im Notfall zu tun ist. Nur wenige erkennen die Symptome sofort – das macht den Herzinfarkt so gefährlich...Weiterlesen

 

Hilfe im Ernstfall – die Notruflösung von Libify

Nicht nur kranke oder ältere Menschen geraten in Notsituationen. Auch bei der Abendrunde auf dem Rad durch den Park oder einem Spaziergang bei Mondschein kann Unvorhergesehenes passieren. Deshalb ist es umso wichtiger, sich abzusichern...Weiterlesen

 

Erste Hilfe Checkliste

Dem Partner geht es plötzlich schlecht, das Enkelkind hat giftige Beeren gegessen oder auf dem Weg zur Arbeit passiert ein Unfall mit dem Auto: In solchen Situationen ist es trotz aller Aufregung wichtig, einen klaren Kopf zu bewahren und schnell zu handeln...Weiterlesen

 

Unfälle im Haushalt – so schützt man sich

Es gibt über drei Millionen Verletzte pro Jahr durch Unfälle im Haushalt! Ausgerechnet die Arbeit in den eigenen vier Wänden ist so gefährlich wie in kaum einem anderen Bereich. Der Grund ist meist derselbe: Leichtsinn. Doch das lässt sich einfach vermeiden... Weiterlesen

 

Leitfaden für Erste Hilfe bei einem Unfall
Allgemein gilt: Helfen ist Pflicht, wenn man als Erster vor Ort ist!
 
1. Unfallstelle absichern, z.B. Warndreieck in etwa 100 Meter Entfernung aufstellen.
 
2. Warnweste anlegen, Opfer aus der Gefahrenzone bringen. Denn nicht selten kommt es zu Folgeunfällen.
 
3. Notruf absetzen, 112 oder 110 wählen. W-Fragen beantworten nicht vergessen (Wer, wo, was, wie lange)!
 
4. Erste Hilfe leisten: Versorgung von Wunden, stabile Seitenlage oder auch Wiederbelebung
 
5. Schock lindern, Opfer warm halten
 
6. Eventuell weitere Helfer mobilisieren
 
7. Bis die Rettungssanitäter kommen, trösten und Beistand leisten

 

               

KOMMENTARE (0)

Ihre Meinung ist uns wichtig - Diskutieren Sie mit!

Um Artikel zu kommentieren melden sie sich bitte an

Anmelden Registrieren