Reisen & Genießen

Knackiges Winter-Gemuese

Autor: Redaktion FREIZEIT REVUE

Heimisches Winter-Gemüse ist nicht nur ein deftiger Genuss. Es hat auch viele Vorteile: Es kommt aus der Region, ist frisch und preiswert. Typisch für die Vitaminbomben der kalten Jahreszeit sind Wintersalate wie Chicorée und Feldsalat oder Wurzelgemüse (Steckrübe, Möhre, Schwarzwurzel, Petersilienwurzel, Pastinake) sowie Kohlsorten wie Rosenkohl, Rotkohl, Weißkohl, Wirsing, Grünkohl etc.

Wir haben ein paar leckere Rezepte dazu…

 

Pastinaken-Gratin 

Zutaten (für 4 Personen):

600 g Kartoffeln

4 Pastinaken (ca. 500 g)

150 g Tomaten

150 g Sahne

50 g Crème fraîche

4 EL körniger Senf

Kräutersalz

Pfeffer

1 TL Gemüsebrühekonzentrat

1 Bund Petersilie

50 g Emmentaler(gerieben)

Zubereitung:

Backofen auf 200 Grad (Umluft 180 Grad) vorheizen. Kartoffeln schälen, waschen, in ca. 0,5 cm dicke Scheiben schneiden. Pastinaken abbrausen, evtl. schälen und in ca. 0,5 cm dicke Scheiben schneiden. Tomaten abbrausen und würfeln. Kartoffeln und Pastinaken in eine Auflaufform schichten. Die Tomaten darüber verteilen.Sahne, Crème fraîche, Senf, Kräutersalz, Pfeffer und Gemüsebrühekonzentrat verrühren, salzen, pfeffern. Petersilie abbrausen, trocken schütteln, in Streifen schneiden und unterrühren. Masse über das Gemüse geben. Mit Käse bestreuen und im Backofen ca. 30 Min. überbacken.

Dazu schmeckt Bratwurst.

Nährwerte: pro Person ca. 330 kcal, E: 9 g, F: 19 g, KH: 28 g

 

Gefüllte Steckrüben

Zutaten (für 4 Personen)

4 kleine Steckrüben (à ca. 250 g)

Salz

1 Bund Lauchzwiebeln

1 rote Paprikaschote

500 g Hack

1 EL Butterschmalz

TL Kümmelpulver

Pfeffer

125 g Ziegenweichkäse

125 ml Gemüsebrühe

125 g Sahne

3 EL Kräuterschmelzkäse

Zubereitung:

Die Steckrüben schälen und in kochendem Salzwasser ca. 30 Min. garen. Herausnehmen, abtropfen lassen und abkühlen.

Lauchzwiebeln abbrausen, putzen und in Ringe schneiden. Paprika abbrausen, entkernen und in Stücke schneiden.

Den Backofen auf 225 Grad (Umluft 205 Grad) vorheizen. Hack in Butterschmalz krümelig braten. Mit Salz, Kümmelpulver und Pfeffer würzen. Paprika und Lauchzwiebeln zufügen, kurz mit anbraten. Herausnehmen.

Die Steckrüben aushöhlen und das herausgelöste Innere in Würfel schneiden. Den Ziegenkäse zerbröckeln, mit Hack und Steckrübenwürfeln mischen. Masse in Steckrüben füllen. Die Steckrüben in eine feuerfeste Form setzen.

Die Brühe mit Sahne und Schmelzkäse verrühren, zu den Steckrüben gießen und auf der oberen Einschubleiste ca. 15 Min. überbacken. Dazu passt ein bunter Salat.

Nährwerte: pro Person ca. 580 kcal, E: 37 g, F: 41 g, KH: 14 g

EXTRA-Tipp Pastinake

  1. Die weißen Wurzeln werden wie Karotten oder Weiße Rüben zubereitet. Man kann sie auch raspeln, frittieren oder pürieren.
  2. Pastinaken sollten nicht länger als 20 cm sein, sonst werden sie holzig.
  3. Nach dem Schälen die Wurzeln mit Zitronensaft beträufeln, damit sie sich nicht schwarz färben.

 

Rosenkohl-Suppe

Zutaten (für ca. 4 Portionen):

500 g Rosenkohl

300 g mehlig kochende Kartoffeln

1 Zwiebel

30 g Butter

Salz

Pfeffer aus der Mühle

1 L Gemüsebrühe

250 ml Sahne

75 g durchwachsener Speck

1 EL Öl

2 Scheiben Toastbrot

3 Zweige Petersilie

frisch geriebene Muskatnuss

Zubereitung:

1. Rosenkohl putzen, waschen und einige äußere Blätter ablösen. Zur Seite legen. Die Kartoffeln schälen und grob würfeln. Zwiebel schälen und fein würfeln. Butter schmelzen und die Rosenkohlröschen mit Kartoffeln und Zwiebelwürfel darin andünsten. Mit Salz und Pfeffer würzen.

2. Brühe und Sahne angießen und aufkochen lassen. Zugedeckt 25 Minuten köcheln. 70 g Speck in feine Würfel schneiden. Im heißen Öl knusprig ausbraten. Toastbrot in feine Würfel schneiden. Speck aus der Pfanne nehmen und die Brotwürfel darin goldbraun braten. Petersilie waschen, trocknen und die Blättchen von den Zweigen zupfen. Fein hacken und mit dem Speck unter die Croutons mischen.

3. Die Suppe pürieren und die zur Seite gestellten Rosenkohlblättchen in der Suppe gar ziehen lassen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Mit den Croutons anrichten und servieren.

Nährwerte: Pro Portion ca. 298 kcal, 7 g E, 23 g F, 14 g KH

 

Putenschnitzelpfanne auf Winter-Gemüse

Zutaten (für ca. 4 Portionen)

400 g Knollensellerie

200 g Möhren

100 g Petersilienwurzel

300 g Lauch

2 Zwiebeln

2 Knoblauchzehen

1 Bund glatte Petersilie

8 kleine Putenschnitzel, je ca. 75 g

Salz

Pfeffer aus der Mühle

Paprikapulver, edelsüß

3 EL Öl

Saft und abgeriebene Schale einer unbehandelten Zitrone

2 EL Butter

Zucker

Zubereitung: 

1. Sellerie, Möhren und Petersilienwurzel schälen und in Würfel schneiden. Lauch putzen, waschen, trocknen und in Ringe schneiden. Die Zwiebeln schälen und in Ringe schneiden. Knoblauch schälen und fein würfeln. Petersilie waschen, trocknen und fein schneiden.

2. Die Schnitzel waschen, trocknen und mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen. 2 EL Öl erhitzen und die Schnitzel darin portionsweise rundherum ca. 6 Minuten braten. Heraus nehmen und das restliche Öl im verbliebenen Bratfett erhitzen.

3. Selleriewürfel zufügen und zugedeckt ca. 5 Minuten dünsten. Möhren, Lauch, Petersilienwurzel und Zwiebeln zufügen und weitere 5 Minuten dünsten. Zitronensaft und –schale zufügen und die Butter untermischen.

4. Petersilie und die Schnitzel untermengen. Mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver und Zucker nochmals abschmecken. Dazu passen Rosmarin-Kartoffeln mit Thymian und einem Kräuter-Dip.

Nährwerte: Pro Portion ca. 300 kcal, 39 g E, 12 g F, 8 g KH

 

(Fotos: Foodstockbox)