Reisen & Genießen

Preiswerter Genuss unter 2 Euro

Autor: FREIZEIT REVUE Redaktion

Verführerisch lecker – und trotzdem so günstig. Schon mit wenigen einfachen Zutaten lassen sich super Gerichte zaubern. Bei unseren Rezept-Vorschlägen ist die ein oder andere Überraschung dabei! Und das Beste: Kein Gericht kostet mehr als zwei Euro.

 

Jägerschnitzel

(Zutaten für 4 Personen, pro Person ca. 1,95 Euro)

 

Arbeitszeit: ca. 35 Min., Garen: ca. 25 Min.
pro Person ca. 790 kcal, E: 50 g, F: 46 g, KH: 44 g

Zutaten:

3 EL Mandelblättchen
1 Bund Schnittlauch
1 Zwiebel
250 g Champignons
50 g durchwachsener Speck (Würfel)
60 g Mehl
200 ml Fleischbrühe
200 g Sahne
500 g Spätzle (Kühlregal)
1 EL Butter
4 dünne Schweineschnitzel (à ca. 150 g)
Salz, Pfeffer
2 EL Butterschmalz geriebener Muskat

Mandeln in einer Pfanne ohne Fett kurz anrösten. Schnittlauch abbrausen, trocken schütteln, in Röllchen schneiden. Zwiebel abziehen, würfeln. Pilze putzen, je nach Größe halbieren oder vierteln. Speck in ­einem Topf 2–3 Min. knusprig auslassen. Zwiebel ins Speckfett geben und 2–3 Min. glasig dünsten. Pilze zufügen, 2–3 Min. mitbraten. Mit 20 g Mehl bestäuben, 2–3 Min. anschwitzen. Mit Brühe ablöschen. Sahne angießen und 4–5 Min. köcheln lassen. Spätzle in Butter 3–4 Min. braten.  Schnitzel abbrausen, abtupfen, würzen und mit übrigem Mehl bestäuben, überschüssiges gut abklopfen. Butterschmalz in einer zweiten großen Pfanne erhitzen. Schnitzel darin von jeder Seite 2–3 Min. anbraten.  Schnittlauch unter die Pilzsoße rühren, mit Salz und Pfeffer würzen. Spätzle mit Salz und Muskat abschmecken. Mandeln darüberstreuen. Schnitzel mit Spätzle und Pilz-Rahm-Soße anrichten. Eventuell mit Schnittlauch
garnieren.

Käsewürstchen

(Zutaten für 4 Personen, pro Person ca. 1,55 Euro)

Arbeitszeit: ca. 30 Min., Garen: ca. 30 Min.
pro Person ca. 670 kcal, E: 24 g, F: 38 g, KH: 39 g 1 Zwiebel
 

Zutaten:

80 g durchwachsener Räucherspeck
850 g Sauerkraut (Dose)
700 g Kartoffeln
1 Möhre
Salz
300 g kleine Käse-Rostbratwürste
2 EL Öl
2 Birnen
Pfeffer
Zucker
200 ml Milch
2 EL Butter
Muskat
4 Zweige Majoran (gehackt)

Zwiebel abziehen, halbieren, in Streifen schneiden. Speck in feine Streifen schneiden, Hälfte davon in einem Topf kross braten. Zwiebel zugeben, kurz mitbraten. Sauerkraut zufügen, kurz andünsten. 100 ml Wasser zugießen, aufkochen und zugedeckt ca. 30 Min. schmoren. Kartoffeln schälen, waschen, in Salzwasser ca. 20 Min. kochen. Möhre schälen, in Salzwasser ca. 10 Min. kochen, herausnehmen, fein würfeln. Würstchen in Öl in einer Pfanne ca. 8 Min. unter Wenden braten. Birnen schälen, vierteln, entkernen und in grobe Stücke schneiden. Ca. 5 Min. vor Ende der Garzeit zu den Kartoffeln geben und mitkochen. Sauerkraut mit Salz, Pfeffer und 1 Prise Zucker abschmecken. Würstchen aufs Sauerkraut legen. Übrigen Speck in der Pfanne knusprig braten, Möhrenwürfel kurz mitbraten. Kartoffeln abgießen. Milch und Butter zufügen, alles zu einem stückigen Püree stampfen. Mit Salz, Muskat abschmecken. Püree mit Sauerkraut, Würstchen und Majoran anrichten. Die Speckmischung darüber streuen.

Wirsing-Quiche

(Zutaten für 12 Stücke, pro Stück ca. 1,10 Euo)

Arbeitszeit: ca. 65 Min., Garen: ca. 1 ¾ Std.
pro Stück ca. 450 kcal, E: 25 g, F: 26 g, KH: 27 g
 

Zutaten:

600 g Kasselerrücken (Würfel)
8 EL Öl
1,2 kg Wirsing
(Streifen)
2 Zwiebeln (Würfel)
150 ml Gemüsebrühe
Salz, Pfeffer
Muskat
150 g Magerquark
6 EL Milch
310 g Mehl
1 Pck. Backpulver
3 EL Paniermehl
250 g Sahne
8 Eier
100 g geraspelter Bergkäse
 

Fleisch in 2 EL Öl im Bräter kurz anbraten, dann herausnehmen. Wirsing und Zwiebeln im Bratfett anbraten. Brühe zufügen, Zugedeckt ca. 15 Min. schmoren. Würzen, abtropfen lassen. Ofen auf 175 Grad (Umluft 155 Grad) vorheizen. Quark, Milch, 6 EL Öl, 1 TL Salz, 300 g Mehl, Backpulver zum glatten Teig kneten. Auf etwas Mehl rund (ø 35 cm) ausrollen. In eine gefettete, bemehlte Springform (ø 28 cm) legen, Rand andrücken. Paniermehl aufstreuen. Kohl ausdrücken. Mit Kasseler mischen, in die Form füllen. Sahne, Eier verquirlen, kräftig würzen, darauf gießen. Mit Käse bestreuen. Im Ofen ca. 1 ½ Std. backen, evtl. zum Garzeit-Ende mit Alufolie abdecken.

Steckrüben-Auflauf

(Zutaten für 4 Personen, pro Person ca. 1,45 Euro)

Arbeitszeit: ca. 35 Min., Garen: ca. 50 Min.
pro Person ca. 370 kcal, E: 9 g, F: 21 g, KH: 34 g
 

Zutaten:

2 Knoblauchzehen
200 g Sahne
100 ml Apfelsaft
Salz, Pfeffer
500 g Steckrüben
500 g Kartoffeln
2 kleine rotschalige Äpfel
75 g Blauschimmelkäse

Knoblauch abziehen, würfeln. Mit Sahne, Apfelsaft, ½ TL Salz und etwas Pfeffer verquirlen. Steckrüben und Kartoffeln schälen, Rüben evtl. halbieren, dann beides in sehr dünne Scheiben schneiden oder hobeln. Die Äpfel schälen oder waschen und trocken tupfen, die Kerngehäuse ausstechen, dann ebenfalls in dünne Scheiben schneiden. Eine Auflaufform (22 x 22 cm) fetten. Ofen auf 200 Grad (Umluft 180 Grad) vorheizen. Steckrüben, Kartoffeln und Äpfel schichtweise in die Form legen, jede Lage leicht salzen und pfeffern. Sahne-Mix darüber gießen. Im Ofen ca. 40 Min. ­garen. Wird die Oberfläche braun, mit Backpapier abdecken. Käse darüber krümeln und weitere 5–10 Min. backen, bis der Käse geschmolzen ist. Dazu passt Feldsalat.

Polenta-Schnitten

(Zutaten für 6 Personen, pro Person ca. 1,70 Euro)

Arbeitszeit: ca. 40 Min., Quellen:  ca. 20 Min., Kühlen: ca. 1 Std., Garen: ca. 4 Min.
pro Person ca. 610 kcal, E: 26 g, F: 26 g, KH: 65 g
 

Zutaten:

400 ml Milch
Salz
je 1 TL Thymian- und Oreganoblättchen
2 Knoblauchzehen (Würfel)
250 g Polenta (Maisgrieß)
100 g ger. Parmesan
Salz, Pfeffer
Muskat
1 Salatgurke (ca. 400 g)
6 getrocknete Tomaten in Öl
½ Bund glatte Petersilie (gehackt)
400 g Hüttenkäse
100 g Babysalat-Mix
2 Eier
100 g Mehl
120 g Paniermehl (am besten Panko, japanisches Paniermehl)
8–10 EL Butterschmalz

Milch, 400 ml Wasser, ca. 1 TL Salz, Thymian, Oregano, Hälfte Knoblauch aufkochen. Polenta einrühren, bei kleiner Hitze unter Rühren ca. 20 Min. quellen lassen. Parmesan unterheben, mit Salz, Pfeffer, Muskat würzen. Ein Backblech (ca. 24 x 30 cm) fetten. Polenta auf dem Blech glatt streichen, abkühlen lassen. Zugedeckt ca. 1 Std. kühlen. Gurke schälen, längs halbieren, entkernen, fein raspeln, abtropfen lassen. Tomaten abtropfen lassen und in 1 cm große Würfel schneiden. Mit übrigem Knoblauch, Petersilie, Gurke und Hüttenkäse mischen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Salat verlesen, waschen, trocken schleudern. Eier verquirlen. Polenta in 12 gleich große Rechtecke schneiden. Nacheinander in Mehl, Ei und Paniermehl wenden. Schmalz in 2 großen Pfannen erhitzen. Polenta-Schnitten darin je Seite ca. 2 Min. goldgelb braten. Mit Salat-Mix und Hüttenkäse anrichten.
 

KOMMENTARE (0)

Ihre Meinung ist uns wichtig - Diskutieren Sie mit!

Um Artikel zu kommentieren melden sie sich bitte an

Anmelden Registrieren