Aktuelles

Jan Josef Liefers: So kinderlieb ist der Schauspieler

Autor: FREIZEIT REVUE Redaktion

Für "Klein gegen Groß – Das unglaubliche Duell" (20.15 Uhr, ARD) hat Moderator Kai Pflaume wieder Kinder mit außergewöhnlichen Fähigkeiten eingeladen, um sich mit erwachsenen Promis zu messen – und die müssen sich oft geschlagen geben. Diesmal tritt auch Jan Josef Liefers zum Duell an. Sein "Gegner" ist der neunjährige Max, der Geografie liebt. Der junge Mann kennt sich bestens mit Zeitzonen aus und kann für Metropolen auf der ganzen Welt sagen, wie viel Uhr es dort gerade ist. Der Schauspieler ist dagegen viel gereist. Somit wird es sicher ein netter Wettstreit. Vor allem auch, weil Liefers Kinder liebt. Dass er selbst drei Töchter und einen Sohn hat, ist nicht der einzige Beweis.

Ein großes Herz für die Kleinen


Bei den 10. GRK Golf Charity Masters sportelte Jan Josef für Leipziger Kids, Foto: ddp

 

Der 53-Jährige engagiert sich gerne für den guten Zweck, vor allem wenn es um Kinder geht. Dabei ist gerne mal ein Golfball im Spiel. Mitte August etwa, nahm er an den GRK Golf Charity Masters in Leipzig teil, dessen Erlös vor allem bedürftigen und benachteiligten Kindern in Leipzig zugute kam. Jan Josef Liefers' großes Herzensprojekt ist sein Engagement gegen Kinderdemenz. „Weil diese Krankheit so selten ist, gibt es keine gro­ßen Investitionen von Phar­ma­-Konzernen. Da müssen wir am Ball bleiben“, erklärt Jan Josef gegenüber „Closer“.

Die Lebenserwartung der kranken Kinder liegt bei 30 Jahren

Und er bleibt im wahrsten Sinne des Wortes am Ball. Mit Moderator Werner Schulze-Erdel rief der Schauspieler vor fünf Jahren den "Münsteraner Krimi Cup", ein Golftunier, ins Leben. Dort sammeln die beiden wohltätigen Stars Spenden für die NCL-Stiftung, die Medikamente gegen Kinderdemenz erforscht. Schon seit zehn Jahren engagiert sich Jan Josef Liefers für die Stiftung. Die Lebenserwartung für Kinder mit der schlimmen Krankheit liegt bei 30 Jahren. Jan Josef Liefers will deshalb nicht tatenlos zusehen, sondern helfen. Dazu sagen wir: Hut ab für so viel Engagement!