Aktuelles

Elbphilharmonie-Eröffnung: Heute zählen nur Kunst und Musik

Autor: Redaktion FREIZEIT REVUE

Heute startet das Experiment Elbphilharmonie in Hamburg. Heute? Ja, denn exakt ab jetzt wird sich entscheiden, ob sich die Wahnsinnsinvestitionen, die die Hansestädter zu schultern haben, irgendwann auszahlen. Touristisch ist es scvhon gut losgegangen. Sogar Amerikas führende Zeitung, die New York Times, zählt Hamburg in ihrer "To-go-Liste" zu den weltweit zehn schönsten Plätzen. Und zwar wegen der Speicherstadt und Elbphilharmonie! Außerdem sind schon lange alle geplanten Konzerte bis Anfang Juli 2017 ausverkauft!

Elbphilharmonie

Beeindruckend: Der große Saal des Konzerthauses (Foto: Elbphilharmonie)

Die meisten Hamburger scheinen sich inzwischen mit der horrenden Kostensteigerung für die Steuerzahler von 77 auf 789 Millionen Euro abgefunden zu haben. Ja, fast jeder Hamburger, den man dieser Tage begegnet, verteidigt das wunderbare Werk und platzt fast vor Stolz. Tatsächlich ist die "Elphi", wie der Koloss in der Elbe schon liebevoll genannt wird, ein Wunderwerk der Technik, der (klanglichen) Harmonie – und ein Kulturtempel erster Güte. Davon können wir uns heute Abend alle beim Eröffnungskonzert überzeugen. Und so können sie es sehen: 

Elbphilharmonie 2017 - Das Eröffnungskonzert

live aus Hamburg

NDR 11. Januar 2017, 20:15 bis 21:05 Uhr
NDR 11. Januar 2017, 21:15 bis 22:45 Uhr

"Zum Raum wird hier die Zeit"

Weltweit gefeierte Solisten wie Bryn Terfel und Philippe Jaroussky sowie der NDR Chor und der Chor des Bayrischen Rundfunks sind dabei, wenn die Musik in Hamburgs neuem Wahrzeichen erklingt.

Auf dem Programm stehen unter anderem Werke von Beethoven, Cavalieri, Liebermann, Messiaen, Praetorius, Rihm und Wagner. In der Konzertpause begrüßt Barbara Schöneberger im Foyer der Elbphilharmonie prominente Premierengäste (Quelle: NDR)

 

Hör- und Seh-Genuss: der Livestream auf ARTE

Wer den NDR nicht empfangen kann, hat die Möglichkeit, das Konzert live im Internet zu verfolgen: Zur feierlichen Eröffnung der Elbphilharmonie, bietet ARTE Concert einen Livestream des Eröffnungskonzertes an sowie zusätzlich die Möglichkeit, das Konzert live und in 360 Grad zu verfolgen. Der Zuschauer bekommt also die Möglichkeit, das Konzert zu hören, zu sehen und sich dabei gleichzeitig im nagelneuen Konzertsaal umzusehen. Das NDR Elbphilharmonie Orchester und sein Chefdirigent Thomas Hengelbrock gestalten am 11. Januar  ab 18.30 Uhr das erste Konzert im großen Saal des architektonischen Meisterwerks von Jacques Herzog, Pierre de Meuron und Ascan Mergenthaler. Mit dabei sind die hochkarätigen Gesangssolisten Camilla Tilling, Wiebke Lehmkuhl, Philippe Jaroussky, Pavol Breslik, Bryn Terfel sowie der NDR Chor und Chor des Bayerischen Rundfunks. Das Konzert ist hier zu sehen.

KOMMENTARE (0)

Ihre Meinung ist uns wichtig - Diskutieren Sie mit!

Um Artikel zu kommentieren melden sie sich bitte an

Anmelden Registrieren